Kontakt / Impressum / Datenschutzerklärung / +34 972 81 85 08
  • Castell de Begur
  • Pals Blumen
  • Torre de Tossa
  • Ca Riera
  • Wegweiser bei Begur

Playa de Aro

Der Ort

Die Gemeinde von Castell Platja d'Aro mit seinen ca. 10.000 Einwohnern liegt in der Povinz Girona und umfasst eine Reihe von kleineren Ortsteilen. Im Süden, s' Aagaró, das Villenviertel mit der Sa Conca Bucht. Im Nord-Westen, Castell de Aro, er ist der älteste Dorfteil und besitzt einen mittelalterlichen Dorfkern (1041), er grenzt an den Nachbarort Santa Cristina de Aro. Playa de Aro selbst ist der Hauptort der Gemeinde und Sitz des Bürgermeisters. Südlich grenzt er an Sant Antoni de Calonge. Die nächst größeren Orte sind im Süden St. Feliu de Guixols und im Norden Palamós.

Die Strandpromenade
An der verkehrsfreien Strandpromenade von Playa de Aro findet man zahlreiche Bars, Restaurants und Cafés, die zum Verweilen und auf einen kühlen Drink oder einen kleinen Snack einladen. Natürlich kann auch hier feudal gespeist werden. Der Strand ist ca. 2 km lang und bis zu 60 m breit. Am Abend präsentiert sich der Boulevard beleuchtet und in ansprechendem Ambiente, um hier den Abend gemütlich ausklingen zu lassen. Am nördlichen und südlichen Ende des Strandes befinden sich idyllische kleine Badebuchten, wie man sie von Postkarten her kennt.

Der Innenstadtbereich
Innenstadtbereich ist wohl etwas übertrieben dargestellt, da Playa de Aro eher ein "Städtchen" ist. Der Ort bietet alles, ist aber dennoch überschaubar. In der Hauptstraße, der Flaniermeile von Playa de Aro reihen sich viele kleine Läden, Restaurants, Cafés und Dienstleistungsbetriebe aneinander. Natürlich gibt es auch Unterhaltungsmöglichkeiten für Groß und klein.

Playa de Aro als Urlaubsregion
Natürlich ist Playa de Aro auch ein Zentrum für Touristen, vor allem im Sommer. Es sind aber mehr Spanier, verglichen mit anderen Urlaubsorten an der Costa Brava, die hier die schönste Zeit des Jahres verbringen. Vor allem in der Vor- oder Nachsaison. Es ist wohl die angenehmste Zeit, hier den Urlaub zu verbringen, von der Badesaison als Badegast mal abgesehen. Wobei man sagen kann, dass es durchaus schon oder noch möglich ist im Mai oder Ende September hier zu baden.